Hier sind Themen vorgestellt, die von Usern vorgeschlagen wurden, um in MOM verewigt zu werden.

Du bestimmst, wofür dein Beitrag verwendet werden soll.

Manches haben diese Geschichten gemeinsam: Sie erzählen nicht nur über das Ereignis/die Institution sondern auch indirekt über uns. So ist beispielsweise die Geschichte über Amnesty International nicht nur die Geschichte über AI, sondern auch über uns: Nämlich dass es eine Institution wie AI geben muss - und geben kann.


gib als Zahlungsgrund das Projet an (zB " Amnesty International")

MOM Inhalt: Amnesty International

der Jahresbericht von 2012 und Information über AI

---

MOM Inhalt: Geschichte über GREENPEACE

der Jahresbericht von 2012 und Information über die Aktivitäten von GREENPEACE

---

weitere Vorschläge

zeitungsartikel

geschichte österreichs , Niedertätter, Kohlhammer Verlag

sos kinderdorf

geschichten von menschen - Mediathek

museumsbund

gesichter unserer zeit

zeitgenössiche kunst

promis

best of voting galerie


Du möchtest selbst eine Geschichte vorschlagen?  >>>

Die Verewigung von Geschichten bedeutet möglicherweise mehr als nur den Inhalt an zukünfige Generationen zu übermitteln:

 

Wir benehmen uns heute auf diesem Planeten so, als wenn es kein Morgen gäbe. Wir leben über unsere Verhältnisse und wir wissen das.

 

Unsere Nachfahren werden mit Problemen zu leben haben, die wir heute verursachen.

 

Gleichzeitig wird unser Zeitalter keine Aufzeichnungen hinterlassen, man wird nicht wissen,  wer die Verursacher der Probleme waren.

 

Ein Zufall?

 

Benehmen wir uns vielleicht deshalb so unverantwortlich, weil man in der Zukunft ohenhin nichts von und über uns wissen wird?

 

Würden wir uns eventuell anders verhalten, wenn für immer festgehalten wäre, wer und wie wir heute gelebt haben?

 

Wenn dem so sein sollte, dann möge MOM dazu beitragen, dass für alle Zeiten bekannt ist, wer wir  Menschen dieser Zeit sind, mit welchen Problemen wir uns beschäftigen und wie wir dagegen ankämpfen.